Apr 102013
 

Wer als Journalist arbeitet, ohne sich dabei selbst zu vermarkten, lebt damit in ständiger Abhängigkeit seines Auftraggebers. Das Medium, für das man schreibt, ist die Marke, der Autor macht gute Arbeit, schafft sich dabei aber keinen Namen. Das ist in Ordnung, solange die Zusammenarbeit mit dem Medium gut funktioniert und der Journalist nicht gezwungen ist, […]

Mrz 202013
 

Das Internet mache den Journalismus kaputt, sagt Chefreporter Nick Davies in „Der Standard“ („Guardian“ geht schweren Zeiten entgegen – Sebastian Borger aus London, 2. Jänner 2013). In vielen Verlagshäusern mag das so aussehen, doch ist meiner Meinung nach das Problem wesentlich vielschichtiger. Schon zu den Zeiten der Internetblase an den Börsen in den 90er Jahren […]